PDA

View Full Version : Wilfried Zeller-Zellenberg - Russenzeit



Blutwölfin
Wednesday, October 5th, 2005, 05:40 PM
Zellenberg wurde am 28. Jänner 1910 als Wilfried Heinrich Hugo Zeller Edler von Zellenberg in Wien geboren. Nach Abbruch des Studiums an der Kunstgewerbeschule begann Zeller-Zellenberg – seinen Adelstitel hatte er 1919 verloren - seine Karriere als Schnellzeichner in einem politischen Kabarett in Berlin. Ab 1933 zeichnete er in Wien für deutsche und österreichische Zeitungen.

1940 zum Militär einberufen, wurde Zeller-Zellenberg bald nach dem Einmarsch der Russen in Wien 1945 abgeholt und inhaftiert. Als die Russen seine zeichnerischen Fähigkeiten erkannten, begann er für sie als Portraitist zu arbeiten; wie lange er diese Tätigkeit ausführte, ist nicht bekannt. Allerdings entstanden bereits Ende der 40er Jahre seine ersten Buchillustrationen als freischaffender Künstler.

Zu Beginn der 50er Jahre thematisierte Zeller-Zellenberg in Form eines Buches und unter dem Titel Sie erfanden Adam… Bilder aus der östlichen Welt – von Vladimir Popoff die Zeit der Russischen Besatzungsmacht in Österreich, die er selbst so eindrücklich erlebt hatte.

http://tinypic.com/e9t9cj.jpg

http://tinypic.com/e9t9fq.jpg

http://tinypic.com/e9t9g7.jpg

http://tinypic.com/e9t9gw.jpg

http://tinypic.com/e9t9h5.jpg

http://tinypic.com/e9t9hj.jpg