PDA

View Full Version : Park [Monika Rinck]



Siegmund
Wednesday, January 12th, 2005, 12:44 AM
Park
Monika Rinck

the white light in the streets
bundles the city and in the park
above the paths where summer’s burned
stand sails of smoke.
we’ll sacrifice your chastity first, dearest
and get the gift of language in return
spent and relaxed the bodies lie
in the shade of speech

Translated by Nicholas Grindell

Park
Monika Rinck

das weiße licht in den straßen
bündelt die stadt und im park
über den wegen, wo der sommer verbrannt wird
stehen die segel des rauchs.
wir opfern zuerst deine keuschheit, liebster
und erhalten die gabe der sprache dafür
erschöpft und gelöst liegen die körper
im schatten der rede

Pond
Monika Rinck

says he: grief is a pond.
says i: yes, grief is a pond.
because grief lies in a hollow,
recking and shot through with fish.
says he: and guilt is a pond.
says i: yes, guilt’s a pond, too.
because guilt sloshes about in a hole
already reaching the flattened pit
of my stiffly upstretched arm.
says he: deceit is a pond.
says i: yes, deceit is also a pond.
because on summer nights you can
picnic on the banks of deceit
and something always gets left behind.

Translated by Nicholas Grindell

Teich
Monika Rinck

sagt er: das leid ist ein teich.
sag ich: ja, das leid ist ein teich.
weil das leid von fischen durchschossen
in einer mulde liegt und faulig riecht.
sagt er: und die schuld ist ein teich.
sag ich: ja, die schuld auch teich.
weil die schuld in einer senke schwappt
und mir bei hochgerecktem arm bereits
zur aufgedehnten achselhöhle reicht.
sagt er: die lüge ist ein teich.
sag ich: ja die lüge ebenso teich.
weil man im sommer des nachts
am ufer der lüge picknicken kann
und immer dort etwas vergißt.